Das Training

 

Im Training wird die Wudang Tai Chi Form systematisch erlernt und geübt. Die Form kann einen sehr positiven Effekt auf den Körper, Energie und Geist haben. Alle 3 Aspekte werden entspannt, gekräftigt und harmonisiert.

 

Mit der Zeit wird das Üben und Laufen der Form immer mehr zu Meditation in Bewegung.

 

Spezielle Übungen im Wudang Tai Chi Training dienen dazu das sogenannte "Chi", die körpereigene Energie, zu harmonisieren, zu stärken und zu vermehren. Dazu gehören der "3 Kreise Stand" sowie die Übung "das Wasser heben".

Dies sind Übungen die auch dem traditionellen Qigong zugesprochen werden können. Wer zum Thema Lebensenergie mehr Informationen haben möchte, schaut sich einfach diese Seite an.

 

Ein weiterer Aspekt des Wudang Tai Chi Trainings sind die Partnerübungen, die sogenannten Push Hands und andere Partnerübungen, welche direkt mit den Techniken der gelernten Form durchgeführt werden.

 

Dies kann sich bis hin zum freien Sparring mit Techniken des Wudang Tai Chi entwickeln.

 

Tai Chi wird heutzutage oft nur noch als Tanz unterrichtet. Tai Chi ist aber eigentlich wie auch das Kung Fu, traditionell eine Selbstverteidigungskunst.

Allerdings ist dies ein Aspekt bei dem man sich im Laufe des Wudang Tai Chi Trainings entscheiden kann ob man ihn intensiv trainiert oder nicht.

 

Dies trägt der Tatsache Rechnung, dass viele Interessierte des Wudang Tai Chi weniger an der Selbstverteidigung, als an der entspannenden und gesundheitsfördernden Wirkung des Tai Chi interessiert sind.

 

Weiter zu: Nutzen im Alltag